Mingles – wenn Beziehungen unverbindlich bleiben

Heutzutage gibt es kaum mehr was es nicht gibt. Singles, Paare, Geschiedene, gleichgeschlechtliche Beziehungen. Verliebt, verlobt, verheiratet ist hierbei schon längere Zeit keine einst als natürlich empfundene Abfolge mehr. Gänzlich anders, wie Ottonormal das wohl so annimmt, handhaben es jedoch die heutigen Mingles. Ihr Credo: immer schön unverbindlich bleiben…

Wie wir wissen gibt es immer wieder neue Wortschöpfungen oder Worte, die innerhalb der deutschen Sprache übernommen wurden (siehe den aktuellen Duden mit rund 5000 neuen Wörtern). Das Wort Single ist ja schon so gut wie Deutsch geworden und jeder weiß, dass es sich hierbei um einen alleinlebenden, sprich ohne festen Partner bedachten Menschen handelt. Relativ neu ist allerdings der Begriff und die Bezeichnung für Menschen, die sich bezüglich Beziehungen lieber der Unverbindlichkeit verschreiben: Mingles.

Was ist denn nun das Charakteristische an einem Mingle?

Ein Mingle, egal ob männlich oder weiblich, ist zunächst mal ein Single. Aber anders wie bei einem „richtigen“ Single konzentriert sich ein Mingle darauf durchaus mit einer Frau oder einem Mann auszugehen, ja, auch sexuellen Verkehr zu haben, jedoch stets unter dem Motto „immer schön stressfrei und unverbindlich“. Eigentlich nichts Verwerfliches, sofern der potenzielle Mingle-Begleiter von Anfang an weiß worauf er sich bei einem Mingle einlässt. Ist das nicht der Fall kann es rasch kompliziert werden: verliebe dich lieber nicht in einen Mingle, denn der hat gewiss nicht vor eine herkömmliche monogame Partnerschaft einzugehen.

Mingles wollen ihr Leben genießen. Ohne Verpflichtungen, mit möglichst wenig Stress und Komplikationen. Man trifft sich nach Lust und Laune, geht gemeinsam aus, fährt sogar in den Urlaub, hat Spaß beim Sex. Aber mehr auch nicht. Eine ernsthafte monogame Beziehung eingehen? Nie im Leben, denn dann würden ja all die anderen potenziellen Mingle-Partner abhanden kommen. Ebenso wie die persönliche Freiheiten, geschweige der Abwechslung beim Sex.

Treffen zwei Mingles aufeinander und sie sprechen offen über ihre Vorlieben, Wünsche und Abneigungen (auch und gerade hinsichtlich einer fixen Beziehung), kann das für beide Beteiligten sicherlich viel Erleben und Spaß bringen. Ehrlichkeit sollte somit auch selbstverständlich sein, selbst wenn der Mingle feststellen muss, dass nicht jede Frau oder jeder Mann mit solch einer Oberflächlichkeit und Unverbindlichkeit leben will.

Wie denkt ihr über Mingles?

Lebt ihr selbst ein Mingle-Leben?

Wenn ja, was ist für euch ausschlaggebend sich lieber unverbindliche Beziehungen offen zu halten anstatt nur mit einer Person all das zu tun was ihr mögt?

Ich bin gespannt was ihr zum Thema zu schreiben habt 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s