Berührend: Buchtipp „Die Verseflüsterin

Wenn ihr auf der Suche nach einem gefühlvollen Buch seid, das nicht nur euer Innerstes berührt, sondern mitunter sogar zu eurer persönlichen Veränderung und einer neuen Wahrnehmung führt – dann solltet ihr unbedingt „Die Verseflüsterin“ kaufen…

Kennt ihr das: ihr kauft euch ein Buch, beginnt zu lesen und irgendwie erscheinen die geschriebenen Worte mit einer gewissen Oberflächlichkeit und Leichtigkeit geschrieben zu sein. Mag es auch noch so gut sein, aber das gewisse berührende, ja, persönlich prägende Etwas fehlt. Nicht so bei dem in Romanform geschriebene Buch „Die Verseflüsterin“ von Nicolas Fougerousse…

Das Buch hat bereits einen seidenweichen Einband, das Cover lässt die Leichtigkeit der Gedanken erahnen, der Titel ist vielleicht etwas verwirrend. Wenn man dann erst einmal mit dem Lesen begonnen hat, löst sich diese erste kurze Verwirrung jedoch rasch auf.

Der Autor Nicolas Fougerousse, seines Zeichens ein reisefreudiger und achtsamer Franzose, wird sich trotz allem bei der Titelwahl etwas gedacht haben. Als Leser wird man dann auch im Verlauf des Buches gewahr, warum „Die Verseflüsterin“ ihren Namen trägt.

buch-die-verseflusterin

Die ursprüngliche französische Ausgabe ist unter dem Titel „Celle qui ècrivait des poèmes au sommer des montagnes“ 2016 erschienen. Die vorliegende deutsche Ausgabe hingegen ist nun brandaktuell 2017 (Libra Verlag) mit einer Übersetzung aus dem Französischen durch Elisabeth Liebl erhältlich. Übrigens wie ich finde eine sehr gelungene, feinfühlige Übersetzung.

Inhaltlich begleiten wir die Protagonisten Marcus, Isabelle, Angelo und Sarah, einschließlich der eher am Rande erscheinenden Joanna…

Marcus hat sich mit Isabelle einen gewissen Lebensstandard erschaffen, den beide nicht mehr missen möchten. Obwohl der Stress, der Zeitmangel und auch der Mangel an Romantik und Zärtlichkeit leider im Vordergrund stehen. Marcus wuchs mit seiner Schwester Joanna bei seiner Mutter auf, die nach der Trennung von seinem Vater als Alleinerziehende ihr Bestes gab, um ihnen eine relativ unbeschwerte, wenn auch etwas entsagungsreiche Kindheit und Jugend bieten zu können. Schauplatz des Geschehens ist hierbei Paris.

Irgendwie fühlt sich das Leben für Marcus nicht mehr so ganz richtig an. Und als ob eine unbekannte Macht genau dieses Gefühl bei ihm erkannt hat, erhält er eines Tages eine erste Botschaft. Der Zettel an seiner Windschutzscheibe: anonym, mit den Worten „Hör auf deine Gefühle“. Marcus ist etwas verwirrt, denn er hat keine Ahnung wer diesen Zettel geschrieben hat…

Es ist die Vorweihnachtszeit. Er und seine Frau Isabelle gehen in die Stadt, um letzte Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Plötzlich stösst Marcus mit einem Mann zusammen, der Inhalt einer Tüte geht zu Bruch. Der Mann möchte den Schaden gerne übernehmen, was das Pärchen allerdings ablehnt. Den gemeinsamen Kaffee hingegen trinken sie gerne mit dem Mann, der sich als Angelo vorstellt und nun immer wieder im Leben von Marcus auftaucht. Für lange, ja fast schon philosophische Gespräche…

Nachdem eine weitere sonderbare Nachricht per Email bei Marcus eingeht und zu guter Letzt auch noch ein besonderes Buch seinen anonymen Weg zu ihm findet – tritt nach zu nach eine emotionale und gedankliche Veränderung bei Marcus ein. Sehr zur Freude von Isabelle. Alles nimmt eine unerwartete Wendung als Sarah ihrem Sohn ein jahrzehntelanges Geheimnis offenbart…und er nicht nur sie, sondern auch Angelo mit gänzlich anderen Augen betrachten kann oder muss…

Mein Fazit zum Buch:

Schon seit längerer Zeit habe ich kein solch gefühlvolles Buch in der Hand gehabt. Es liest sich leicht, allerdings mit einer tiefen Botschaft, die einem als Leser verdeutlicht was eigentlich im Leben wirklich zählt und wichtig ist. Und wie wenig wir in unserem Alltag all das wahrnehmen, was zu einem glücklichen, zufriedenen Leben real betrachtet dazugehört. Der Autor Nicolas Fougerousse hat mit diesem, seinem ersten Buch, einen kleinen schriftlichen Schatz erstellt, der weitaus mehr als nur für einige friedliche Lesestunden sorgen kann. Sehr empfehlenswert!

Das Buch „Die Verseflüsterin“, geschrieben von Nicolas Fougerousse, umfasst 230 Seiten, ist im Libra Verlag erschienen, kostet 18,90€ und ist im Buchhandel ebenso erhältlich wie direkt unter folgendem Link: Die Verseflüsterin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s