Buchtipp: Alles eine Frage der Sterne von Silvia Zucca/Verlag Blanvalet

Ihr sucht einen rasanten Roman mit italienischem Temperament und habt einen gewissen Hang zu den Sternen oder Horoskope? Mit dem Roman „Alles eine Frage der Sterne“ der Autorin Silvia Zucca bekommt ihr gleich all diese Themen in einer unterhaltsamen und kurzweiligen Art und Weise präsentiert…

Heute stelle ich euch einen Roman vor, der äußerst kurzweilig und amüsant geschrieben ist. Aus der Feder der Autorin Silvia Zucca entstammend, gelang sowohl ihr als auch der Übersetzerin Ingrid Ickler (aus dem Italienischen ins Deutsches) ein Buch zu schreiben, das wahrlich rasant zu lesen ist. Also nicht im Sinne von „da bin ich aber schnell durch damit“, sondern vielmehr deshalb, weil aus jeder Zeile das italienische Temperament herauszulesen ist.

Die Story selbst handelt von der Protagonistin Alice Bassi, die im besten Frauenalter ist und in einem kleinen Fernsehsender in Mailand arbeitet. Alice, alleinstehend und alleinwohnend, ist irgendwie auf der Suche. Der Suche nach dem Traummann schlechthin, wohlbemerkt, denn alle Männer die sie bisher gekannt hat bzw. mit denen sie eine Beziehung hatte gingen irgendwann. Alice zweifelt langsam an sich und ihren weiblichen Qualitäten. Gepaart mit der Sehnsucht nach Mister Right.

neue-buchtipps-ab-januar-2017-011

Doch als sie im Fernsehsender Tio (Tiziano) kennen lernt scheint sich alles zum Guten zu wenden, denn Tio zeigt ihr auf, dass „Alles eine Frage der Sterne“ ist. Einschließlich Sternzeichen, Horoskope, Aszendenten und überhaupt. Ab sofort steht Tio ihr mit astrologischem Rat zur Seite und Alice wähnt sich in der Hoffnung, dass es nun nicht mehr lange dauern kann bis sie ihren Traummann findet und der dann auch bei ihr bleibt. Hier beginnt der Roman so richtig Fahrt aufzunehmen und wir, als Leser, können hautnah miterleben, was Alice erlebt.

Da hätten wir zum einen Davide. Gutaussehend und auf Zeit im Sender, um die Finanzen zu checken, Einsparpotenzial zu erkunden und dem finanziell etwas angeschlagenen Fernsehsender zu neuen Quoten zu verhelfen. Alice und ihn verbindet von Anfang an etwas, so im erotischen und menschlichen Sinne, aber die Sterne raten aufgrund der nicht zusammenpassenden Konstellationen der Sternzeichen von einer Liason ab. Außerdem ist Davide mit der eleganten und reichen Barbara liiert, mit der Alice immer wieder im Clinch liegt.

Alejandro, ein muskelbepackter Schönling aus Spanien, ebenfalls aktiv im Sender, entfacht bei ihr ein doppeltes südländisches Feuer. Auch wenn die Sterne dagegen sind. Alice ist das egal, bis sie feststellen muss, dass der Ehemann in Spe schon auf anderen Abwegen ist. Aber das liegt halt am Sternzeichen. Da kann Frau nun mal nichts machen. Keine Harmonie zwischen den sternenhaften Gebilden möglich.

Ihr Ex Carlo, mit dem sie eine inzwischen lose Freundschaft pflegt, schwirrt immer wieder in ihrem Leben herum. Einschließlich dessen neue Freundin und Fast-Ehefrau Cristina, die wiederum von ihm schwanger ist und nicht nur das Leben von Alice auf den Kopf stellt und strapaziert.

Wen haben wir noch im Roman? Ach ja, Daniele. Ein attraktiver aufstrebender Künstler, mit dem Alice einige Wochen verbringt, der aber ebenfalls (laut Tio) nicht zu ihr passt. Was sich auf einer Ausstellung als nicht ganz verkehrt herausstellt. Oder fingert vielleicht Tio all die Neins in Sachen Sterne, weil er selbst in Alice verliebt ist? Ich kenne die Antwort 🙂 werde euch diese jedoch der Spannung wegen nicht verraten. Zudem verrate ich nicht, ob die etwas chaotische Italienierin Alice am Ende ihren Traumprinzen bekommt und vor allem wen…

Mein Fazit:

Schon lange habe ich keinen so witzigen, spritzigen und unterhaltsamen Roman gelesen. Als Leser fiebert und leidet man mit Alice mit, die irgendwie nur Pech zu haben scheint und eigentlich erst einmal sich selbst finden sollte. Also vor dem potenziellen Traumprinzen. Auf 557 Seiten könnt ihr nicht nur Italien näher kommen, sondern auch eine Unmenge über Sternzeichen, Kostellationen, Horoskope und mehr herausfinden, denn all jene Themen durchziehen auf eine interessante und kurzweilige Art das Buch. Ergo: Schöne Lesestunden inklusive Lehrhaftes in einem. Vielleicht findet ihr ja nach dem Lesen des Romans euren Traummann *zwinker*. Sehr empfehlenswert!

Der Roman „Alles eine Frage der Sterne“, geschrieben von Silvia Zucca, ist im Verlag Blanvalet erschienen, umfasst 557 Seiten, kostet 9,99€ und ist im Buchhandel ebenso erhältlich wie auch bequem hier unter folgendem Link: Alles eine Frage der Sterne: Roman

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s