Rezension: Das AHA Erlebnis -Wie plötzliche Einsichten entstehen…

Manchmal denken wir auf Problemen herum ohne auf die Lösung zu kommen. Manchmal vergehen Tage, Wochen, Monate, ja, oftmals Jahre bis wir bestimmte Einsichten klar erlangen oder endlich die vielfach überdachte Veränderung scheinbar urplötzlich „wissen“ und umsetzen. Aber warum ist das so? Mit dem Buch „Das AHA Erlebnis – Wie plötzlich Einsichten entstehen nd wie wir sie erfolgreich nutzen“, geschrieben von John Kounios und Mark Beemann, DVA Verlag, könnt ihr diesem Warum deutlich näher kommen…

Allgemeine Bilder 350

Kennt ihr das: da möchte man etwas machen und steht wie der berühmte Ochs vorm Berg oder mit dem noch bekannteren Brett vor dem Kopf davor. Alternativ natürlich auch im Sitzen. Dabei drehen sich die Gehirnwindungen in alle Richtungen, aber der Lösung kommt man kein Stück näher. Ja, bis dann irgendwann das Lichtlein im Oberstübchen anfängt wie wild zu blinken! Und da ist dann nicht nur die erhoffte Problemlösung, sondern auch noch das AHA-Erlebnis. Aber warum kommen wir nicht gleich auf eine kreative Lösung? Wieso dauert es oftmals Stunden, Tage oder sogar Monate und Jahre? Hier kann die Neurowissenschaft neue Erkenntnisse und Antworten liefern. So wie in dem vorliegenden Buch, geschrieben von John Kounis und Mark Beeman.

Das im Jahr 2015 im DVA Verlag erschienene Sachbuch, mit einer Übersetzung aus dem Amerikanischen von Nele Junghanns, hat sich diesem spannenden Thema angenommen. Und um es vorweg zunehmen: Obwohl es ein Sachbuch, und somit durchaus sehr psychologisch und wissenschaftlich aufgebaut ist, entsteht kein Langeweile-Effekt, denn die Autoren, beide selbst Psychologen, haben einen fesselnden und unterhaltsamen Schreibstil, der richtig viel Spaß macht. Und das Thema folglich nicht staubtrocken werden lässt.

Im Buch könnt ihr hinsichtlich dem „AHA-Erlebnis“ dann unter anderem solche Themen finden:

  • Neues Licht, neue Sicht
  • Einsicht zur Ansicht
  • Die Box
  • Urplötzlich
  • Außerhalb der Box, innerhalb des Gehirns
  • Der „Brutkasten“
  • Fern, anders, unwirklich, kreativ
  • In Stimmung
  • Ihr Gehirn weiß mehr als Sie
  • Zuckerbrot und Peitsche
  • Das Beste aus zwei Welten
  • Der Einsichtsvolle und der Analyst

Zahlreiche Beispiele aus dem Lauf der Geschichte lockern dieses Sachbuch klasse auf und macht aus diesem einen Lektüre, die sich stellenweise fast schon so flüssig lesen lässt wie ein Roman. Hierbei lernen wir viel über unser Gehirn, wie es funktioniert, warum scheinbar die Lösungen für Probleme und Herausforderungen erst einmal gar nicht da sind, nur, um urplötzlich zum Gedankenblitz zu werden. Äußerst kurzweilig und lehrreich!

Mein Fazit zum Buch „Das AHA Erlebnis“:

Obwohl ich gerade aus dem Bereich der Neurowissenschaften eine Vielzahl an Abhandlungen und Bücher gelesen habe muss ich ehrlich sagen, dass mit dem vorliegenden Buch nicht nur spannende Informationen vermittelt werden, sondern so ganz nebenbei auch noch die eigene Kreativität in Sachen „Lösung“ eine Förderung erfährt. Mit ein Grund: die zahlreichen praktischen Anwendungstipps der Autoren. Diese werde ich mir selbst nun öfters zu Herzen nehmen und mal sehen, ob mir dann in Zukunft bei so mancher kniffligen Herausforderung schneller das Aha-Erlebnislicht aufgeht 🙂

Das Buch „Das Aha Erlebnis – Wie plötzliche Einsichten entstehen und wie wir sie erfolgreich nutzen“, geschrieben von John Kouis und Mark Beeman, ist im DVA Verlag erschienen, umfasst 318 Seiten, kostet 19,99€ und ist im Handel ebenso erhältlich wie auch direkt hier unter folgendem Link: Das Aha-Erlebnis: Wie plötzliche Einsichten entstehen und wie wir sie erfolgreich nutzen –

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s