Neue Sendung – Rach sucht: Deutschlands Lieblingsrestaurant

Heute Abend kam mal wieder eine Sendung für mich *zwinker*. Und eine neue Sendung auf RTL noch dazu – die erste Folge von Rach sucht: Deutschlands Lieblingsrestaurant…

Eines vorweg: das war eine inhaltlich sehr schnelle Sendung, und ich muss gestehen, dass ich mir nicht alle heute kurz vorgestellten Restaurants, Lokale und Kneipen aufschreiben konnte. Eine kulinarische flotte Reise also quer durch Deutschland: von Ost nach West, von Süd nach Nord. Und mitten drin Christian Rach.

Die Sendung begann mit einem von Christian Rach gesungenem Lied, das natürlich auf die Sendung „Rach sucht: Deutschlands Lieblingsrestaurant“ zugeschnitten ist bzw. war. Anschließend ging es mit Herrn Rach quer durch Deutschland auf der Suche nach dem Lieblingsrestaurant. Hierbei besuchte er unter anderem (wie gesagt, es waren so viele Lokale in der Sendung):

und, und, und…

Insgesamt 13 Lokale / Restaurants sind als mögliche Gewinner des Titels „Deutschlands Lieblingsrestautrant“ dabei, die in nun mehr weiteren 5 Sendungen auf Herz und Nieren geprüft werden.

Aktuell weiß ich gar nicht, welches da mein Favoriten-Restaurant wäre, die heute im Schnelldurchlauf gezeigt wurden. Aber hier so ein kurzer Eindruck von mir:

Das „Royal Thai“ in Horn-Meinberg hat den äußerst geschickten Marktingzug, dass Frau oder Mann vor oder nach dem Essen eine Thai-Massage erhalten kann. Vorspeise oder Nachspeise der besonderen Art, sozusagen. Sicherlich ist ein Besuch in dem Lokal eine rundum entspannte Angelegenheit.

Ans Herz gegangen ist mir das „Western Inn“ in Klipphausen. Die Inhaberin musste nicht nur schon zweimal nach Hochwasser alles von vorne aufbauen, sondern 2001 auch noch ihren Mann an den Tod verlieren.

Das „Hexenhäuschen“ in Lengerich, einst 2009 durch Christian Rach bereits gecoacht, ist im Rennen zwar raus, da mehr Kneipe als Restaurant, aber immerhin hat es der Inhaber geschafft bei gleichbleibendem Angebot und Qualität weitere sieben Jahre seinen gastronomischen Mann zu stehen.

Spannend fand ich das „Al Porto“ in Stade, mit dem die Sendung ihren Anfang nahm. Super schön am Wasser gelegen, der Inhaber und Chefkoch ein älterer Italiener, der in der Küche mit schwarzen Lackschuhen Leckereien zaubert: Steinbutt zum Beispiel. Und alles frisch kocht. Bedauerlich, dass Stade von hier im Hegau doch eine Ecke entfernt ist.

Inspirierend fand ich das vegane Restaurant „Kopps“ in Berlin. Schöne Atmosphäre, unglaublich viele Gäste und Gerichte, die sicherlich sogar Fleischessern schmecken würden.

Ehrlich gesagt extrem fand ich hingegen das Restaurant „Schnitzelkönig“ in Lautenthal. Ein Cheeseburger mit einem Durchmesser von rund 30 cm, die Höhe…weiß ich nicht, aber extrem hoch. Auch die Schnitzel einfach nur riesig. Der Verbrauch an Fleisch in dem Lokal pro Woche rund 2 Tonnen! Also DAS wäre nun nicht mein Lieblingslokal, aber die Gäste scheinen es zu mögen.

Wie am Anfang erwähnt habe ich hier nicht alle heute genannten und gezeigten Lokale aufgeführt. Das folgt dann mit jeder weiteren Sendung, sofern ich natürlich dazu komme diese weiterhin anzusehen 🙂

Die Sendung selbst empfand ich leider etwas zu „schnell“ und somit geballt in Sachen „wer hat sich beworben und wen hat Christian Rach schon besucht“. Ansonsten ist diese erste Folge recht okay gewesen, immerhin lernt Frau (oder Mann) dadurch neue Gerichte, Lokale oder Orte kennen. Bekanntlich immer gut, um den eigenen Horizont zu erweiteren 🙂

Infos zur Sendung:

http://www.rtl.de/cms/sendungen/real-life/rach-sucht-deutschlands-lieblings-restaurant.html

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s