Eigenes Rezept: Leckere Kartoffelbrötchen, glutenfrei

In den meisten Bäckereien gibt es immer noch selten glutenfreies Brot und glutenfreie Brötchen. Wer aber gerne mal zum Frühstück oder zu einer anderen Mahlzeit ein leckeres Brötchen mag, der könnte mit diesen Kartoffelbrötchen genau richtig liegen…

Heute Morgen überkam mich mal wieder die Experimentierlust. Diesmal in Sachen Brötchen. Wichtig war mir hierbei: glutenfrei (weizenfrei) und laktosefrei. Herausgekommen sind leckere Kartoffelbrötchen, die sowohl mit einem salzigen als auch mit einem süßen Belag schmecken.

 

Die Zutatenliste glutenfreie Kartoffelbrötchen (ca. 12 Stück):

500 g Mehl (1/2 Maismehl, 1/2 Mehl Farine von Schär)

2 Teelöffel Salz

4 Esslöffel Olivenöl + etwas zum Bepinseln

400 g weiche Pellkartoffeln (am besten vom Vortag)

1 Päckchen Trockenhefe

Eine Prise Zucker

Lauwarmes Wasser

 

Die Zubereitung:

Die Pellkartoffeln schälen und pürieren.

Das Salz, die Hefe, das Olivenöl sowie das Mehl hinzufügen. Alles so verkneten, dass ein homogener Teig entsteht. Hierzu lauwarmes Wasser nach zu nach Angießen, allerdings darauf achten, dass der Teig nicht flüssig wird.

Allgemeine Bilder 227

Den Kartoffelbrötchenteig 45 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Brötchenteig nochmals kräftig durchkneten. Danach portionsweise Teig in die Hände nehmen und zu Kugeln formen, diese wiederum etwas platt drücken.

Allgemeine Bilder 228

Auf das Blech legen, einmal mittig leicht einschneiden und mit etwas Öl bepinseln.

Anschließend für 35-40 backen lassen.

Allgemeine Bilder 229

Gutes Gelingen 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s