Rezension: Soul Food – Das Kochbuch für achtsamen Genuss

Grundsätzlich essen wir, weil wir Nahrung zum Überleben benötigten. Alles darüber hinaus ist nicht überlebensnotwendig, zählt allerdings zum ergänzenden Genuss. Bewusstes Essen bringt uns in eine neue Balance, die sogar eine Auswirkung auf alle Lebensbereiche beinhalten kann. Achtsamkeit ist hierbei ein wichtiger Faktor. Was bedeutet achtsamer Genuss? Was verbirgt sich hinter dem Fünf-Elemente-Modell? Diese und weitere Fragen werden im Kochbuch „Soul Food – Das Kochbuch für achtsamen Genuss“ von Dr. Ilse-Maria Fahrnow und Jürgen Fahrnow beantwortet und mit einer Vielzahl an Rezepten liebevoll ergänzt.

Buchvorstellungen 053

„Essen hält Leib und Seele zusammen“, „Liebe geht durch den Magen“. Bereits diese beiden Weisheiten zeigen auf, dass Essen weitaus mehr bedeutet als nur eine reine Nahrungsaufnahme.

Wir kochen und backen  für unsere Familie, unsere Freunde, für Nachbarn oder Gäste im Lokal, um diese nicht nur zu sättigen. Vielmehr „bekochen“ wir andere, um Gefühle zu unterstützen oder zu befriedigen. Genuss, Freude, Liebe, Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Bandbreite der Gefühlswelt in der Verbindung mit Kochen und Essen ist sehr vielfältig.

Heute jedoch herrscht bei den meisten Menschen ein schnelles Einkaufen, ein ebenso rasches Kochen oder Erwärmen vorgefertigter Speisen und fast schon ein Hinunterschlingen der Gerichte. Achtsamkeit, Bewusstsein – zumeist Fehlanzeige. Dabei würde jeder einzelne Mensch ein Vielfaches an Genuss, Gesundheit, Lebensfreude und Bewusstsein fürs Leben insgesamt betrachtet erzielen, wenn genau diese Achtsamkeit gefördert und ausgelebt wird.

„Soul Food – Das Kochbuch für achtsamen Genuss“ von Dr. Ilse-Maria Fahrnow und Jürgen Fahrnow ist ein ganz besonderes Kochbuch. Beginnend mit einem einladenden, inspirierenden und mit Wärme gestaltetem Cover, über jede einzelne Seite des Kochbuches bishin zu den ausgewählten Rezepten und Fotos – der Leser bemerkt sofort die Stimmigkeit in den Aussagen der Autoren. Ein Kochbuch, in aller Achtsamkeit geschrieben, das weitaus mehr bereithält als „nur“ Rezepte.

Dieses Kochbuch beginnt mit einer etwas längeren Einleitung zu den Themen Achtsamkeit, Essen, Einkaufen und Kochen, gefolgt von verschiedenen Kapiteln:

  • Für Körper, Seele und Geist!
  • Frische und Energie
  • Momente der Freude
  • Feste feiern
  • Trost für die Seele
  • Wärme und Geborgenheit

In jedem Kapitel sind, entsprechend dem Fünf-Elemente-Modell, zahlreiche Rezepte eingeordnet, die grundsätzlich vegetarisch, oft allerdings auch vegan sind.

Die Rezepte selbst sind sehr gut aufgelistet, die Anleitungen sehr verständlich und die Fotos als visuelle Ergänzung geradezu eine Einladung das jeweilige Gericht gleich nachkochen zu wollen.

Liebevoll und achtsam ist dieses Kochbuch „Soul Food – Das Kochbuch für achtsamen Genuss“. Und es gibt tiefe Einblicke wie das achtsame Umgehen mit natürlichen Lebensmitteln, worauf man beim Einkaufen achten sollte, die Vorbereitungen und Zubereitungen der einzelnen Gerichte. Diese können je nach Seelenzustand und aktuellen Bedürfnissen aus einer Vielzahl an Rezepten ausgesucht werden. Inspirierend, wobei die Autoren darauf hinweisen, dass Kochen Spaß machen und die Kreativität fördern sollte. Selber bestimmte Zutaten austauschen, nach eigenem Gutdünken, soll zudem nicht nur die Achtsamkeit, sondern auch die eigene Lust am Kochen fördern.

Ob Tagliolini mit Cannellini-Bohnen, Camargue-Reis-Risotto mit Oliven und Artischockenherzen, Rote-Bete-Schaumsuppe mit Sauerrahm und Koriandertunke, Zuckerhutsalat mit Gurke und Tomanten, vegane Apfelpfannkuchen oder Möhrentee mit Kurkuma – ich bin mir sicher bei diesem außergewöhnlichen Kochbuch wird jeder fündig, um sich selbst oder seine Lieben lecker, leicht und gesund ernähren zu können. Einschließlich dem Seelenstreicheln und sei es hier zum Beispiel mit der Hilfe des lauwarmen Schokokuchens, dessen Rezept sich ebenfalls in diesem Kochbuch befindet.

Mein Fazit:

Das Kochbuch „Soul Food – Das Kochbuch für achtsamen Genuss“ von Dr. Ilse-Maria Fahrnow und Jürgen Fahrnow ist weitaus mehr als nur eine Kochanleitung oder ein Rezeptebuch. Es macht sehr viel Freude darin zu lesen und zu blättern, was schlussendlich auch daran liegt, dass man hierbei ein warmes Gefühl bekommt. Die Rezepte sind vielfältig, abwechslungsreich und leicht zum Nachkochen. Insgesamt betrachtet ist es wirklich ein außergewöhnlich gutes und liebevoll gestaltetes Kochbuch und macht Lust darauf sich noch intensiver und achtsamer mit den Themen Einkaufen, Kochen und Essen zu beschäftigen. Sehr empfehlenswert.

Das Kochbuch „Soul Food – Das Kochbuch für achtsamen Genuss“, geschrieben von Dr. Ilse-Maria Fahrnow und Jürgen Fahrnow, ist im Irisiana Verlag erschienen, umfasst 140 Seiten und ist im stationären Handel, im Online-Handel sowie hier Soulfood – das Kochbuch für achtsamen Genuss: Ein Kochbuch nach der 5-Elemente-Lehre (TCM) zu einem Preis von lediglich 9,99€ erhältlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s