Produkttest: Hammermühle glutenfreies Kastanienbrot

Brot und Brötchen gehören für die meisten Menschen zum persönlichen Bestandteil der (täglichen) Ernährung. Herkömmliche Sorten, der in Deutschland rund 300 Brotsorten, sind in zahlreichen gesundheitlichen oder unter ernährungsbewussten Aspekten betrachteten Fälle leider nicht zum Verzehr geeignet. Gerade hinsichtlich glutenfreiem Brot ist die Auswahl derzeit noch recht gering bis gar nicht in Bäckereien vorhanden. Immer selber backen geht oftmals nicht: mal fehlt die Zeit, mal gibt es im Haushalt keinen Backofen, mal fehlt einem einfach die glückliche Küchenhand zum Backen. Alternativen sind also gefragt, wenn man nicht auf sein täglich Brot verzichten möchte. Solche Alternativen bietet das Unternehmen Hammermühle, von dem ich diese Woche ein Schnupperpaket gekauft habe, um einige Produkte zu testen.

Nun stelle ich euch mein Testergebnis zum Produkttest glutenfreies Kastanienbrot von Hammermühle vor.

Hammermühle Produkte 003

Bei dem glutenfreien und eiweißarmen Kastanienbrot handelt es sich um ein frisches Brot mit einem Gewicht von 750g.

Die Zutatenliste sieht wie folgt aus: Wasser, Kartoffelstärke, Maisstärke, Sauerteig (Reismehl, Wasser, Glukosesirup (aus Mais)), Reismehl, Kartoffelmehl, Kastanienmehl 6%, Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Rapsöl, Salz, Zucker, Apfelfaser, Hefe, Säureregulator: Calciumacetat.

Kostenpunkt für das 750g schwere Brot: 4,59€.

Das Kastanienbrot wiegt schwer in der Hand, lässt sich aber selbst in sehr dünne Scheiben sehr gut schneiden. Die Kruste ist leider nicht ganz so knusprig, was allerdings wohl der Verpackung und natürlich auch dem Weg der Lieferung per Post geschuldet ist. Innen weist das Brot eine schöne Krumme auf. Der Geschmack ist relativ fein und nicht wirklich stark nach Kastanien, sondern eher leicht säuerlich. Getoastet schmeckt dieses Brot übrigens fast noch einen Tick besser.

Hammermühle Produkte

Mein Fazit zum Produkttest Kastanienbrot von Hammermühle:

Insgesamt betrachtet handelt es sich um ein gutes Produkt von Qualität. Ehrlich gesagt hätte ich mir da geschmacklich ein kleines bisschen mehr erwartet, aber trotz allem schmeckt es gut, lässt sich gut kauen und stellt somit eine Alternative gegenüber Weizenbrot und Co. dar. Den Preis empfinde ich etwas hoch angesetzt, aber da ich bereits andere glutenfreie Brote gesehen habe, die sogar für die gleiche Menge bei 8-9€ per Stück liegen, sind im Verhältnis die 4,59€ fast schon wieder günstig. Abschließendes Testergebnis: das glutenfreie, eiweißarme Kastanienbrot von Hammermühle ist durchaus empfehlenswert und kann den persönlichen glutenfreien Speiseplan gut aufwerten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s