Rezept für Püree aus Pastinaken und Blättchen vom Rosenkohl

Vegetarisch essen ist schon lange kein reiner Trend mehr und jedem Kritiker an dieser Ernährungsform sei gesagt: die Vielfalt der Rezepte ist unermesslich. Eines, das lediglich einen Zeitaufwand von etwa 30 Minuten benötigt und sogar als Hauptgericht seinen Einsatz finden kann ist ein Pastinaken-Püree mit Blättchen vom Rosenkohl.

 

Die Zutatenliste für Pastinaken-Püree (4 Portionen):

1 Zwiebel

400 g Pastinaken

100 ml Gemüsebrühe

1 Teelöffel Olivenöl

2 Esslöffel weißer Balsamico

3 Stück Rosenkohl

300 ml Salzwasser

(auf Wunsch 3 Scheiben Frühstücksspeck)

2 Scheiben (glutenfreies) Toast

50 g fettreduzierter Frischkäse

Frischer Thymian

Salz und Pfeffer

220px-Parsnips-1

Die Zubereitung:

Die Zwiebel und die Pastinaken schälen sowie grob würfeln. In einem Topf die Zwiebeln in etwas Öl anschwitzen. Die geschnittenen Pastinaken hinzugeben und einige Minuten mitbraten lassen.

Mit der Gemüsebrühe das Gemüse ablöschen und alles circa 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen.

Solange das Gemüse weichkocht die äußeren Blätter des Rosenkohls entfernen, danach die einzelnen Blätter abziehen. Die Rosenkohlblättchen in Salzwasser ganz kurz blanchieren.

Wer den Speck mitverwenden will: in kleine Stücke reißen und in einer Pfanne ohne Öl kross braten. Danach zur Seite stellen.

Das (glutenfreie) Toastbrot würfeln und in der gleichen Pfanne goldbraun rösten lassen.

Die Pastinaken nach Ende der Kochzeit mit einem Pürierstab pürieren und mit dem Frischkäse sowie Pfeffer und Salz abschmecken.

Das Püree portionsweise anrichten. Falls verwendet den Frühstücksspeck, die Rosenkohlblätter sowie Croutons darüber geben. Abschließend etwas frischen Thymian darauf anrichten.

 

Fotoquelle: wikipedia

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s