Produkttest Fun Pop’s Sour Cream & Onion von Lorenz

Heute möchte ich euch meinen Eindruck und folglich auch das Testergebnis von dem letzten Produkte, das in meiner Brandnooz Box war, mitteilen. Im Fokus: Fun Pop’s Sour Cream & Onion der Marke Lorenz.

Sehen wir uns erst einmal die Verpackung dieser Chips an, deren Launch im Oktober 2015 stattgefunden hat.

Trendige Farben, eine Schrift, die sicherlich viele Jugendliche anspricht, der Hinweis „Nicht frittiert“, eine Schale mit heller Creme und die knusprigen Chips selbst. Eigentlich sehr ansprechend und kaufanreizend gestaltet, allerdings bleibt bei mir so ein fader Beigeschmack übrig, da die ganze Aufmachung den Anschein hinterlässt, dass diese Chips „irgendwie gesund“ sind. Was mich persönlich doch etwas irritiert und, ja, auch etwas stört.

Werfen wir einen Blick auf die Zutatenliste:

Kiechererbsen-Kartoffel-Snack mit Sauerrahm- und Zwiebel-Geschmack. Zutaten: Kichererbsenmehl (30%), Reismehl, Kartoffelflocken (13%), Sonnenblumenöl, Kartoffelstärke, Tapiokastärke, Salz, Zucker, Süßmolkenpulver, Zwiebelpulver, Aroma (enthält Milch), Säureregulatoren: Citronensäure, Natriumdiacetat, Calciumlactat, Sauerrahmpulver: Petersilie, Knoblauchpulver. Kalorienanzahl je 100 g 425 kcl. Packungsinhalt: 85 g.

Produkttests 061

Nachdem ich die Packung geöffnet hatte, strömte fast unmittelbarer ein säuerlicher Zwiebel-Knoblauch Geruch heraus. Ob es an meiner aktuellen Ernährungsweise oder am Produkt selbst liegt: mich hat das ziemlich abgestossen. Doch neugierig wie ich bin habe ich zumindest 2 Stück probiert.

Geschmacklich, nun ja, zwar sind die Fun Pop’s Sour Cream & Onion knusprig und ich hatte den Eindruck, dass sich tatsächlich, wie auf der Verpackung angegeben, 55% weniger Fett als bei anderen Chips darin befinden, aber auch hier muss ich leider sagen: gar nicht mein Fall. Eine Mischung aus salzig, säuerlich, Zwiebeln und Knoblauch. Nun, wer das mag.

Mein Fazit: die Fun Pop’s Sour Cream & Onion von Lorenz sind ganz okay, besonders auch für Leute die gerne kräftig riechende und schmeckende Snacks in Chipsform mögen. Preislich liegen diese Kiechererbsen-Kartoffel-Chips bei 1,99€ für 85 g. Meines Erachtens nicht gerade günstig. Schlussendlich muss ich für mich sagen, dass ich diese Kartoffelchips zukünftig nicht in den Einkaufswagen legen werde. Für mich sowieso nicht, weil am Abnehmen und das ganze weizen- und glutenfrei sowie möglichst naturbelassen, aber auch nicht für meine Familie, zumal Junior (ein bekennender Chipsliebhaber) nach dem Probieren dankend weitere Chips abgelehnt hat.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s