Produkttest Tropicai Kokosnussmehl und Rezept Pan Cakes glutenfrei

Einen schönen guten Abend euch allen 🙂

Es ist wieder soweit: ein neuer Produkttest bzw. dessen Ergebnis steht an, den ich auch gleich mit einem besonderen, leckeren und sättigenden Rezept unterstreichen möchte.

Heute im Test: das Tropicai Kokosnussmehl.

Bei diesem glutenfreien Mehl handelt es sich um 100% Bio-Kokosnussmehl aus Kokosnussfleisch. Top: es gibt keine weiteren ersichtlichen Inhaltsstoffe!

Dieses Kokosnussmehl ist glutenfrei, ballaststoffreich sowie aromatisch ohne einen aufdringlichen Geruch oder Geschmack der Kokosnüsse zu verbreiten. Nährstoffe: auf 100 g fallen 348 kcl. Zudem 12 g gesättigte Fettsäuren, 22 g Kohlenhydrate, 21 g Zucker, 43 g Ballaststoffe, 16 g Eiweiß, 0,13 g Salz (aus natürlich vorkommenden Natrium) sowie 2310 mg Kalium.

In der Verwendung zeigt sich dieses Kokosnussmehl als äußerst variabel. So lassen sich glutenfreie Backwaren daraus herstellen. Entweder pur oder anteilig mit anderen Mehlsorten. Außerdem kann man das Mehl über Müslis oder Joghurts geben, in Shakes und Smoothies einrühren, Dips aufpeppen oder auch Soßen damit andicken. Der Preis für die 500 g Dose liegt bei ca. 6,50€.

Produkttests 054

Ich möchte euch nun mit dem Tropicai ein glutenfreies, sehr leckeres und sättigendes Rezept vorstellen: Pan Cakes mit Beilagen nach Wahl.

Die Zutatenliste für glutenfreie Pan Cakes (ca. 8 Stück, ausreichend für bis zu vier Personen):

85 g Kokosnussmehl

3 reife Bananen

6 Eier

Salz

Magerine oder Kokosnussöl zum Anbraten

Die Zubereitung glutenfreie Pan Cakes:

Als erstes die Bananen schälen und pürieren.

Die Eier in einer etwas größeren Schüssel mit einer Prise Salz kurz aufschlagen. Das Bananenpüree dazugeben und beides gut miteinander verrühren.

Das abgewogene Kokosnussmehl nun zu der Eier-Bananen-Mischung hinzufügen und für einige Minuten kräftig verrühren.

Zwischenzeitlich eine Pfanne erhitzen und den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Die Hitze der Pfanne etwas runterstellen, das Öl oder die Magerine hineingeben und mit einem großen Löffel (zum von einem Salatbesteck) den Pan Cake Teig portionsweise in die Pfanne geben und von beiden Seiten einige Minuten anbraten.

Die bereits fertigen Pan Cakes im Backofen warmhalten bis alle Pfannkuchen fertig gebraten sind.

Zu diesen glutenfreien Pan Cakes passt selbstgemachtes oder gekauftes Apfel-Aprikosen-Mus, ein Obstsalat, aber auch Erdnussbutter, Kirschmarmelade oder Nugatcreme als Aufstrich. Wer mag kann über die Pan Cakes etwas Puderzucker stäuben.

Produkttests 056

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s