Claudia – die neue Alternative Selbstständigkeit

Wie dem auch sei, durch diese Arbeitsstelle, und dem damit verbundenen Tun, stellte ich fest, dass ich ein gewisses Talent zum Texten und folglich zum Schreiben hatte. Angesichts der Tatsache, dass meine Bewerbungen für eine Festeinstellung im Sande verliefen, weil ich entweder den Chefs zu selbstständig oder mir das Gehalt viel zu wenig war, beziehungsweise auch die Kinder und der fehlende Partner als Manko in eine Anstellung geworfen wurden, entschied ich mich dann erst einmal zu versuchen, ob ich nicht von zuhause aus mein Geld verdienen könnte. So als Neuling in Sachen Schreiben im Auftrag anderer, erst einmal gar kein leichtes Unterfangen. Wo sucht man nach Auftraggebern, wie sieht das mit der Bezahlung aus, kann man davon überhaupt leben und bin ich gut genug für solch ein Arbeiten, waren da nur einige Fragen, die mich Tag und Nacht umtrieben. Schlussendlich dachte ich mir, dass ich ja kaum was zu verlieren hätte und es ein Versuch allemal wert war, mich und die Kinder mit Texten über Wasser zu halten.

Für die Kinder war es ein wahres Highlight als sie von mir hörten, dass Mama nun erst einmal von zuhause aus Geld verdienen und sie somit immer für sie da sein würde. In all den Jahren hatten sie zwar gelernt selbstständig zu werden und fanden es auch sehr gut, dass ich arbeiten ging, aber so wirklich glücklich waren sie damit dann doch nie. Verständlich, findest du nicht auch, denn welches Kind mag es schon, wenn die Mama erst spät am Abend nach Hause kommt. Außer natürlich die Mutter ist so ein wüster Besen, dass sie eher Schrecken, denn eine Wohlfühlatmosphäre verbreitet. Nun, glücklicherweise habe ich nie zu dieser Art von Mutter gezählt, folglich fand ich die Freude meiner Kinder doch sehr schön und ja, es machte mich auch ein bisschen stolz als Mama geliebt und gerne gesehen zu werden.

Tatsächlich fand ich relativ rasch heraus wie ich an Aufträge kommen konnte und dank meiner zuverlässigen Arbeitsweise wurden aus den ersten Neukunden sehr schnell zufriedene Stammkunden. Ich Küken hatte es echt geschafft in diese Branche reinzurutschen und das ganz ohne irgendwelche Studiengänge. Hast du schon solch ein Erfolgserlebnis erleben können? Was macht dich bis heute stolz und zufrieden, wenn du darauf zurückblickst? Würdest du noch einmal eine bestimmte Lebensentscheidung treffen, die so ganz anders war als du sie zuvor gekannt hast? Ich selbst habe mich echt in die Arbeit reingekniet und ich weiß nicht wie viele Nächte ich gelernt und gearbeitet habe, um Deadlines einzuhalten oder mich in bestimmte Themengebiete hineinzuarbeiten! Heute sehe ich das recht locker, obwohl ich ehrlich gesagt meine größte Kritikerin bin und selbst dann noch an meinem Schreibstil und ähnliches herumnörgele, wenn der Kunde mich hoch lobt. Aber auch das ist gut so, Überheblichkeit finde ich nämlich keine Tugend, die ich mir aneignen muss und somit überlasse ich das gerne anderen. Überhaupt habe ich aufgrund all meiner bisherigen Lebenserfahrungen für mich festgestellt, dass ich nicht mehr bereit bin alles hinzunehmen, was man mir so vorsetzt oder von mir erwartet. Stur nennen es die einen, arrogant die anderen, aber ich nenne das die Reife des Alters und die Erkenntnis aus dem Erlebten, dass ich niemanden gefallen oder nach dem Mund reden muss.

Leute, die mich mittlerweile ganz gut kennen, schätzen diese Art und alle anderen können mir sowieso mal den Buckel runterrutschen! Wer braucht schon Menschen um sich, die ein laufender Pessimismus oder der personifizierte Neidhammel sind und sich lieber vor ihren Mitmenschen verbiegen als geradlinig ihren eigenen Weg zu gehen und das mit Ehrlichkeit und Stil!? Wie bist du? Fühlst du dich nur gut, wenn dich andere loben und für gut befinden? Oder leidest du gar unter dem dummen Gerede anderer, die über dich herziehen und dir lieber alles Schlechte als auch nur ein Gutes wünschen? Stehst du darüber oder versinkst du regelmäßig in tiefste Depressionen, wenn du eine solche negative Luft abbekommst?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s