Buchvorstellung: Kurz bevor das Glück beginnt – zum Weinen schön

Hallo meine Lieben,

wer mich inzwischen etwas kennt weiß, dass ich eine bekennende Leseratte bin. Tausende von Bücher gingen schon durch meine Hände, aber ehrlich gesagt schaffen es nur wenige, dass ich mit dem Lesen der letzten Seite fast traurig bin. Und noch weniger Bücher liegen mir so am Herzen, dass ich über sie schreibe. Doch nun hat es ein ganz besonderes Buch hier auf meinen Blog geschafft: „Kurz bevor das Glück beginnt“, ein bezaubernder Roman von Agnès Ledig, übersetzt aus dem Französischen von Sophia Marzolff.  Kurz bevor das Glück beginnt

Wie so oft habe ich auch bei diesem Buch gedacht „Bücher kann man nicht suchen, sie finden einen“. Zufall? Auf jeden Fall kam ich durch meinen Teenie-Sohn zu dieser Lektüre, denn als Lesemuffel erhielt er mit dem letzten Schulzeugnis nicht nur ein Lob, sondern auch einen Preis in Form eines Gutscheines im hiesigen Bücherladen. Er, großzügig wie er nun mal ist, wollte, dass ich mir etwas aussuche. Beim Stöbern im Buchladen fiel mein Blick auf „Kurz bevor das Glück beginnt“. Ein zartes Cover, ein Titel, der alles bedeuten kann und der Impuls es einfach haben zu müssen, waren für den Kauf zu guter Letzt ausschlaggebend.

Bereits ab der ersten Seite hat mich dieses Buch eingefangen und jeder Lesestopp nervte mich schon fast. Julie, Lulu, Paul und Jèrome, vier Charaktere mit tragenden Rollen in dem Buch, nehmen einen mit auf eine Reise im weitesten Sinne. Julie, gerade Anfang 20, viel zu früh ungewollt Mama geworden, kämpft sich durch das Leben. Unerfüllte Träume, ein verhasster Job im Supermarkt, Geldnöte und ein zudringlicher Chef sind ihre täglichen Begleiter. Einzig Lulu, ihr 3 Jahre alter Sohn, gibt ihr Halt. Bis, ja bis ein deutlich älterer Mann mit dem Namen Paul in ihr Leben tritt. Paul, nach 30 Jahren Ehe verlassen worden, kauft ein und…ein Lächeln, Aufmerksamkeit, Zuspruch verändern urplötzlich das Leben von vier sehr unterschiedlichen Menschen. Nicht, weil Paul ein sexuelles Interesse an Julie hat, sondern weil sie ihn endlich wieder zum Leuchten bringt. Auf eine spontane Einladung von ihm folgt Julie ihm und seinem erwachsenen Sohn Jèrome. seines Zeichens Arzt, vertrauensvoll in die Ferien in der Bretagne. Wundervolle Tage folgen darauf hin, gespickt von Erlebnissen wie das Meer zu sehen oder ein Bootsausflug unter dem Sternenhimmel, und jeder der Erwachsenen gewinnt neues Zutrauen in die Zukunft, bearbeitet innere Verletzungen und fühlt sich langsam, ganz langsam glücklich.

Jeder Urlaub neigt sich einmal dem Ende entgegen. In „Kurz bevor das Glück beginnt“ ein Ende, bei dem ich still und leise weinen musste, denn ein kurzer Augenblick während der Autofahrt veränderte wiederum das Leben der Protagonisten. Ein verheerender Unfall nimmt, nach Wochen im Koma liegend, Julie ihren einzig wahren Schatz Lulu. Der kleine Sonnenschein stirbt und hinterlässt eine große Kluft bei seiner Mutter, Paul und Jèrome. Das Glück ist so flüchtig und doch endet das Buch in Hoffnung.

Das Buch „Kurz bevor das Glück beginnt“ ist wirklich hervorragend von Agnès Ledig geschrieben bzw. von Sopia Marzolff übersetzt worden. Beim Lesen taucht man tief in die Geschichte ein, die vom Leben erzählt, von Hoffnungen, Träumen, Schmerz, Verlust und von kurzen glücklichen Momenten eingewoben ist und zudem einem vermittelt: Gib nie die Hoffnung auf, denn schon 2 Sekunden später könnte das Wunder geschehen.

Während ich gerade über diese wundervolle Lektüre schreibe wird mir wieder ganz warm um das Herz. Mitreißend ab der ersten Seite kann ich euch deshalb „Kurz bevor das Glück beginnt“ nur auf das Wärmste empfehlen. Doch aufgepasst: Legt euch Tempo-Taschentücher in Griffnähe, denn wer auch nur ein klein wenig sensibel ist, wird diese beim Lesen immer wieder einmal brauchen. Und sei es auch nur, weil man laut auflachen muss.

Erschienen ist dieser Roman bei dtv premium, umfasst insgesamt 404 Seiten und kostet 14,90€. Erhältlich im Buchhandel oder über verschiedene Online-Plattformen.

Zum Schluss eine persönliche Frage an euch Leseratten: Habt ihr ein Lieblingsbuch, das euch immer wieder einfängt? Wie heißt es und was genau macht es für euch so besonders?

Ich freue mich auf eure Beiträge und warte nun gespannt darauf diese lesen zu können 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s