Wochenend-Syndrom

Manchmal könnte man die Mäuse melken, welche durch unsere fünf Katzen ins Haus geschleppt werden. Immer wieder zum Wochenende hin überfallen uns im Reine-Wasche-Haushalt die Bakterien und Viren! Die ganze Woche über alles paletti, der Tee- und Tempoverbrauch gering, die Laune recht frisch. Aber dann heißt es pünktlich zum Freitagnachmittag „ein neuer Schub von Erkältung oder Grippe!“.

Dieses Jahr ist das echt schlimm und wir sind da beileibe nicht die einzigen mit dem Gefühl dauerkrank zu sein. Ein Winter, der es in sich hat und irgendwie kaum ein Ende in Sicht. Da hilft es auch nix, wenn man sich immer wieder die Hände wäscht, diese auch niemandem zur Begrüßung gibt, sich mit Vitaminen und Tee jeglicher Art vollpumpt oder versucht sich mental einzutrichtern „ich bin gesund“. Auch wenn ich zugeben muss, dass dann Kopfschmerz und Co. wenigstens zeitweise vom Deckel des Körpers weg bleiben. Geht es euch in diesem Winter ähnlich? Also real betrachtet von einer Erkältung oder Grippe in die nächste? Was hilft euch in solch einem Fall nicht durchzudrehen und natürlich besonders schneller wieder fit zu werden?

Meinereiner tigert nun kurz auf die Terrasse, denn, oh Wunder, die Sonne scheint schön warm und hilft dabei durchzuatmen „der Frühling naht endlich“ und zudem tut frische Luft und Sonnenschein ja wirklich gut im Datsch-Matsch-Zustand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s